Verhinderungsgflege SGB XI

Schriftgröße:

 

3.    LEISTUNGEN DER VERHINDERUNGSPFLEGE (Unterpunkt)

Ist die Pflegeperson durch Urlaub, Krankheit etc. verhindert oder will nur „mal ausspannen“, kann für diesen Zeitraum eine Ersatzperson die Pflege übernehmen. Jeder Pflegebedürftige der Leistungen über die Pflegeversicherung bezieht (Einstufung in eine der Pflegestufen) kann diese bei seiner Pflegekasse beantragen.

Was sind Leistungen der Verhinderung nach § 39 SGB XI?
Ist eine Pflegeperson wegen Erholungsurlaubs, Krankheit oder aus anderen Gründen an der Pflege gehindert, übernimmt die Pflegekasse die Kosten einer notwendigen Ersatzpflege für längstens vier Wochen je Kalenderjahr; § 34 Abs. 2 Satz 1 gilt nicht. Voraussetzung ist, dass die Pflegeperson den Pflegebedürftigen vor der erstmaligen Verhinderung mindestens sechs Monate in seiner häuslichen Umgebung gepflegt hat. Die Aufwendungen der Pflegekassen können sich im Kalenderjahr auf bis zu 1.550 Euro ab 1. Januar 2012 belaufen. Diese wird bis zu 28 Kalendertage / Jahr von der Pflegekasse übernommen.
Gerne versorgen wir den Pflegebedürftigen im Rahmen der Pflegeleistungen oder Verhinderungspflege.

Sprechen Sie uns an, um ein Pflegeangebot zu erhalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ambulanter Pflegedienst
Parkstraße 3
D– 13086 Berlin

Telefon:
+49 (030) 30 30 63 87-0

Fax:
+49 (030) 96 06 18 43

Postanschrift
Ambulanter Pflegedienst
Parkstraße 3
D– 13086 Berlin

Ihr Weg zu uns

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 8:00-16:00

Bereitschaftsnummer
in der Woche ab 16:00 und am Wochenende unter:
0163/ 8714442